Memo an mich: tue, was du gut kannst und was du liebst

Da waren sie wieder meine drei Probleme: Wo sollen wir leben? Was soll ich arbeiten? Wie bauen wir uns etwas für die Zukunft auf? Und dann, ganz plötzlich, beim Aushelfen für einen größeren Reinigungsjob, als Migrantin auf Zeit am Wischmopp, da hatte ich meine erste wirkliche Mini-Erleuchtung. Da hatte ich das Gefühl,  dass sich meine Eindrücke der letzten […]

2018: Stagnation vor Transformation

Der erneute Rückschlag in Sachen Mobilität hat bei uns eine ordentliche Krise ausgelöst. Wir verbringen gerade viel Zeit damit, uns klar zu werden,  wohin wir unsere Energien eigentlich lenken sollen. Ein bisschen fühlt es sich an wie ein Dejavu. Damals,  nachdem das Sprachtestergebnis uns eine unverhoffte Wartezeit bescherte,  nutzten wir diese um unsere Prioritäten auf […]

Wenn das alte Leben anklopft…

Diese Woche bekamen wir Übernachtungs-Besuch hier in der Casa, in der wir ansonsten gerade völlig alleine wohnen. Nicht irgendein Besuch, nein, es handelte sich um Verwandtschaft aus Deutschland. Meine Schwägerin und ihr Mann sind zusammen mit ihrem andalusischen Adoptivkindhund auf dem Weg nach Südspanien, um dort dem deutschen Winterwetter für zwei Wochen zu entfliehen.