august02

Zur Zeit ist es recht ruhig geworden hier bei bluebottles – ruhiger als mir lieb ist. Das liegt nicht daran, dass ich zu wenig Ideen oder Themen hätte, über die ich gerne berichten und mit Euch teilen würde. Im Gegenteil! Manchmal schwirrt mir der Kopf von all den Gedanken, die ich gerne packen und festhalten würde und mein Bilderordner schreit auch schon längst nach Aufmerksamkeit. Was ist also das Problem?

Read More →

einkehr2

Ob es das mit dem Sommer schon gewesen ist? Seit Tagen fühlt sich alles um mich herum nach Herbstwerden an. Innerlich und äußerlich. Während draußen die Temperaturen sinken, die Kastanien dicker werden und die ersten Blätter sich verfärben, spüre ich den inneren Drang, mich zu sortieren, zu sammeln und mich in die allherbstlich anstehende Erdung und Innenschau zu begeben.

Read More →

muki01

Wie Ihr ja wisst, habe ich fast den gesamten Juli ohne Fremdbetreuung für meinen Lütten zugebracht. Wenn man sich so wie ich an vier kinderfreie Stunden täglich gewöhnt hat, ist es gar nicht so einfach plötzlich wieder auf 24/7 – Mutter umzuschalten. Ich habe eine anschauliche Lektion erhalten, was passiert, wenn ich die elterliche Führung auch nur für wenige Tage schleifen lasse und ohne feste Tagesstrukturen für mich und meinen Sohn unterwegs bin.

Read More →

sommerfest03

Am letzten Wochenende waren wir auf zwei verschiedenen Sommerfesten. Während wir am Samstag hier bei uns im Spandauer Freizeitpark um die Ecke ein eher „herkömmliches“ Kinderunterhaltungsprogramm mit Gummibärchen und Hüpfeburg erlebten, hatten wir dagegen am Sonntag einen wirklich tollen Nachmittag in einer nahe gelegenen Garten-Arbeits-Schule.

Read More →

glückskeks08

Da wir kürzlich auf eine Hochzeit eingeladen waren, stellte ich mir mal wieder die Gewissensfrage in punkto Geschenke: Wieviel Funktionalität muss das Geschenk besitzen und wie vermeide ich am effektivsten sinnlosen Müll und Ressourcenverschwendung. Meine Antwort in diesem Fall war ein upgecyceltes DIY-Geldgeschenk mit viel Herz: Glückskekse.

Read More →

wochenende_im_juni05

Es scheint, der größte Teil meiner Zeit ging auch im Juni für den Arbeitsbereich Essen drauf. Rezeptrecherche, Kochen, Ackerpflege. All diese Dinge brauchen verdammt viel Zeit und ich staune, wie wenig andere Dinge ich gerade erledigt kriege. Meine neueste Entdeckung ist der Blog Healthyongreen, die Rezepte dort treffen mitten ins Schwarze bei uns und sind auch noch einfach nachzukochen.

Read More →

amfenster05

Anfang letzter Woche ist mein Kind auf Kinderladenreise gefahren. Es verbrachte von den geplanten 80 Stunden etwa 14 Stunden entfernt vom elterlichen Hafen, dann reichte es ihm allerdings mit der Trennung auf Probe und T und ich heizten durch den brandenburgischen Sonnenuntergang, um unseren Lütten so schnell wie möglich wieder in unsere Arme zu schließen.

Read More →