Es geht ein Adventskranz auf Reisen (DIY)

Darf ich vorstellen? Unsere selbst gebaute Adventsscheibe: ein Träumchen aus Olivenholz mit Mandeln und Mosaik. Vor lauter Vorbereitungen für die Elfen hätten wir den Adventskranz beinahe vergessen,  aber nun haben wir gleichzeitig noch ein Erinnerungsstück an unsere erste Station hier in Spanien zustande gebracht.

Das Lichtlein Nummer eins wird sicher noch an unserem jetzigen Standort entzündet. Was danach kommt, ist gerade dabei sich endgültig zu manifestieren, geplant ist unsere Abreise von hier spätestens am 10. Dezember. So denn die Getriebegötter mitspielen.

Für unsere Adventsscheibe benutzten wir

  • 1 Stück Olivenholz
  • 4 Schrauben
  • 4 Kerzen
  • Mandeln, Mosaikscherbchen
  • Goldfarbe

Und zum Bearbeiten

  • Säge
  • Bohrer
  • Feile
  • Schleifpapier
  • Schraubzwinge
  • Schraubenzieher
  • Kleber
  • Pinsel
  • Nagel und Zange
  • Kerze
  • Unterlage

Das Holzstück haben wir zu einem Kreis gesägt, ein kleines bisschen Kranzoptik darf schon sein. Wir überlegten erst, ob wir einfach 4 Nägel durchschlagen können, hatten aber zu viel Sorge, dass das doch sehr harte Olivenholz splittern könnte.

Deshalb haben wir sicherheitshalber Löcher für Schrauben vorgebohrt. Der kleinste verfügbare Bohrer war eigentlich etwas zu groß für den Zweck.

Die Schrauben sind demnach ebenfalls nicht ganz passend. Je dünner, desto besser und außerdem reicht es, wenn sie ein bis zwei Zentimeter hochstehen.

Danach haben wir alle scharfen Kanten abgeschliffen und anschließend die Schrauben gesetzt.

Dann konnte es auch schon losgehen mit der Verzierung samt goldenen Nüssen und Mini-Mosaik.

Ein passender Schmuck an diesem Ort,  wo einem überall ein Mosaik entgegen lacht und wir aus dem Mandelnschälen nicht heraus kommen.

Nach einer Nacht Durchtrocknen sollten die Kerzen drauf. Leider haben wir nur sehr dünne Kerzen und wollten sie schlauerweise vorbehandeln,  damit sie ebenfalls nicht brechen.

Gesagt, getan ging es also los mit einem Nagel und einer Kerze. G war höchst interessiert an der Arbeit.

In 50% der Kerzen hat es geklappt,  die anderen beiden sind beim Draufschrauben leider trotzdem gebrochen.

Nun ja, ein wenig Tesafilm half den Schaden zu kaschieren. So kann die Scheibe auf jeden Fall mit auf Reisen gehen.

Advent und Weihnachten im Wohnmobil -Modus.  Hoffentlich passt das irgendwie zusammen…

Schreibe einen Kommentar

*