Mitbringsel aus Wollresten stricken – mit Verlosung!

Ooh, ich bin ganz aufgeregt! Vor kurzem habe ich erstmals in die Statistik meines Blogs geschaut und war erstaunt, wieviele Klicks meine Seite tatsächlich schon bekommen hat – und ich hoffe jetzt einfach mal, dass das nicht nur Spam-Robots, sondern auch eine ganze Menge reale Personen waren, die hier herein geschaut haben. Da dachte ich mir, es wird Zeit für meine erste Verlosung…

Wie Ihr sicher schon bemerkt habt, vermeide ich die sozialen Netzwerke wie das gesichtsbuch oder das gezwitscher, da ich grundsätzlich Verweigerin dieser Portale bin. Ich weiß, hier zu bloggen, macht mich und meine Familie bestimmt auch gläserner, als es vielleicht gut ist, aber wenigstens habe ich hier das Gefühl, selbst darüber zu bestimmen, welche Informationen ich preisgebe und welche nicht. Illusion oder realer Datenschutz sei an dieser Stelle jetzt mal dahin gestellt, dennoch freue ich mich natürlich über jede_*n Besucher_*in auf bluebottles.net und möchte Euch heute gerne mal eine kleine Freude machen.

Zum Anlass nehme ich die in Kürze anstehende Ankunft eines Geschwisterchens für G´s Freundin L. Die Kleine ist auch ca. zweieinhalb Jahre alt und bekommt im April voraussichtlich* ein Brüderchen oder ein Schwesterchen. Da juckte es mich in den Fingern, den beiden Kindern eine kleine Überraschung vorzubereiten und als Knit-addict habe ich unendlich viele Wollreste hier rumliegen. Da hieß es jetzt mal kreativ werden und losstricken.

* ob das kleine Menschenwesen ein eindeutiges Geschlecht mit auf die Welt bringt und was es im Laufe seines Lebens daraus macht, kann ich an dieser Stelle nicht beurteilen – lest vielleicht hierzu auch meinen ArtikelMein Sohn trägt eine Haarspange

Ball01

Los ging es mit einem Sensorik-Motorik-Ball für das Baby. Man braucht 6 gleich große Bänder, in meinem Fall waren sie ca. 3 cm x 18 cm lang und ich habe das Perlmuster verwendet, da dies ziemlich gut seine Form hält: 9 Maschen anschlagen und immer mit einer rechten Masche beginnend, abwechselnd eine Masche rechts, eine Masche links stricken.

Ball02

Die Bänder „1“ und „2“ werden direkt zusammen genäht.

Ball03

Dann nimmt man die nächsten zwei Bänder „3“ und „4“ und webt sie folgendermaßen hinein:
Band Nummer „3“ verläuft über „1“ und unter „2“ und auf der Rückseite über „2“ und unter „1“.
Band Nummer „4“ verläuft genau entgegen gesetzt: unter „1“ und über „2“ und auf der Rückseite unter „2“ und über „1“.
Beider Bänder werden direkt vernäht, sobald sie an der richtigen Stelle liegen.

Ball04

Jetzt kommt der etwas fummelige Teil:

Band Nummer „5“ beginnt seine Reise oben links und verläuft über „1“ und unter „2“ auf der Oberseite, über „4“ und unter „3“ an der rechten Seite,
über „2“ und unter „1“ an der Unterseite und über „3“ und unter „4“ an der linken Seite.

Das letzte Band Nummer „6“ verläuft unter „1“ und über „2“ auf der Oberseite, unter „4“ und über „3“ an der rechten Seite,
unter „2“ und über „1“ an der Unterseite und unter „3“ und über „4“ an der linken Seite.

Ball06

Zum Schluss werden die Bänder alle etwas in Form gezupft und schon habt ihr ein geniales, allererstes No-waste-DIY-Geschenk für das neue Erdenkindlein.

Ball07

Das zweite Strickprojekt ist ein kleines bißchen aufwendiger, aber fast genau so schnell gestrickt und sorgt bestimmt für großes Entzücken bei kleinen Puppen-Liebhaber_*innen. Es handelt sich um ein Wende-Zauber-Säckchen, das zur Mini-Puppenwiege wird. Ich habe ein bißchen mit verschiedenen Farben experimentiert, fand letztendlich aber die einfarbige Variante am schönsten in ihrer Schlichtheit.

Bis auf den Anfang ist die gesamte Arbeit kraus rechts gestrickt, was es auch für Anfänger_*innen zu einem dankbaren Projekt werden lässt.

Hier kommt die Anleitung für den oberen Rand:

Auf einer Rundnadel (ich habe Nr. 3 genommen, die Wolle hatte eine Lauflänge von ca. 110 m auf 50 g) werden 108 Maschen angeschlagen.

1. Reihe: *5 Maschen rechts, 1 Masche rechts abheben, 2 Maschen rechts zusammenstricken, die abgehobene Masche überziehen, 1 Masche rechts*,
das Ganze von *_* 12 mal wiederholen (ergibt 84 Maschen)
Rückreihe: rechte Maschen
3. Reihe: *3 Maschen rechts, 1 Masche rechts abheben, 2 Maschen rechts zusammenstricken, die abgehobene Masche überziehen, 1 Masche rechts*,
das Ganze von *_* 12 mal wiederholen (ergibt 60 Maschen)
Rückreihe: rechte Maschen
5. Reihe: *1 Masche rechts, 1 Masche rechts abheben, 1 Masche rechts stricken, die abgehobene Masche überziehen, 2 Maschen rechts*,
das Ganze von *_* 12 mal wiederholen (ergibt 48 Maschen)
Rückreihe: rechte Maschen
7. Reihe: *1 Masche rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken, 1 Umschlag, 1 Masche abheben, 1 Masche rechts stricken, die abgehobene Masche überziehen, 1 Masche rechts* das Ganze von *_* 8 mal wiederholen (ergibt 40 Maschen mit 8 Bündchenlöchern)
Rückreihe: rechte Maschen, Umschläge wie normale Maschen stricken

Ab hier zu Nadelstärke Nummer 4 wechseln und komplett rechts stricken in Hin- und Rückreihen. Das ergibt das sogenannte Kraus-Rechts-Muster. Ich habe ca. 44 Reihen gestrickt, das ergab dann eine Größe con 12 cm (Länge) x 18 cm (Breite).

Zaubersäckchen01

Wenn die gesamte Arbeit ca. 12 cm lang ist (3 cm Bündchen, 9 cm kraus rechts), locker abketten und Markierungsfäden einziehen: von beiden Rändern aus ca. 4 cm zur Mitte messen und ca. 6 cm über dem unteren (abgeketteten Rand) bzw. 3 cm unterhalb des Bündchens die Fäden einziehen. (Achtung: In den Bildern sitzt der Faden etwas zu tief, denkt ihn Euch auf der Höhe der Stricknadel)

Zaubersäckchen02

Nun werden 22 Maschen aufgenommen, daraus stricken wir das Wiegendächlein.

Zaubersäckchen03

Ebenfalls kraus rechts gestrickt, wird es nach 3,5 cm abgekettet…

Zaubersäckchen04

und direkt am oberen Ende zusammen genäht.

Zaubersäckchen05

Nun werden die beiden offenen Seiten geschlossen. Ich verwende gern den Faden, der eh noch übrig ist nach dem Abketten und nähe die zwei Teile im Matratzenstich zu.

Zaubersäckchen06

Für das Säcklein könnt Ihr ein beliebiges Band einziehen, ich verwende gern eins aus der gleichen Wolle, aber da könnt Ihr nach Eurem eigenen Geschmack gehen. Eine Holzperle dient als Befestigung. Achtet darauf, dass Ihr mit dem Durchfädeln von außen (am zugeklappten Säckchen) beginnt, und zwar an der dem Dach abgewandten Seite. Da es 8 Löcher sind, kommt das andere Ende des Bandes dann auch außen wieder zum Vorschein.

Zaubersäckchen07

Eine Sicherheitsnadel hilft beim Durchfädeln, wenn das Band sehr weich ist.

Zaubersäckchen08

Schon ist das Zaubersäcklein fertig. Ich habe aus den Filzresten der Weihnachtselfen kleine Minipüppchen gebastelt, wer dazu keine Zeit oder Lust hat, kann auch hier mal schauen, ob er eine_*n kleine_*n Bewohner_*in für die Wiege findet.

Zaubersäckchen09

Das Schlafsäckchen für das Baby ist ein Band kraus rechts gestrickt in den Maßen 4 cm x 12 cm (12 Maschen Anschlag). Bei einem Drittel wird es umgeklappt und ebenfalls im Matratzenstich zusammen genäht.

Zaubersäckchen10

Und jetzt kommen wir zur Verlosung!* Wer an dem Gewinnspiel teilnehmen möchte, hinterlässt einfach einen Kommentar unter diesem Artikel. Der erste Preis ist ein Zaubersäckchen (Achtung: verschluckbare Kleinteile!), der zweite Preis ein Sensorik-Ball für Babies. Die Teilnahme ist möglich bis einschließlich 14.02.2016 und ich werde die Gewinner_*innen nach der Ziehung hier unten direkt bekannt geben. Danach können wir per Email in Kontakt treten und das Geschenk macht sich auf den Weg zu Euch!

Zaubersäckchen00

* Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen natürlichen Personen. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Sollten sich die Gewinner_*innen nicht spätestens 30 Tage nach der Verlosung zurück melden, verfällt der Gewinn. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

NACHTRAG AM 15.02.2016

Die Auslosung der Gewinner_*innen ist erfolgt! Herzlichen Glückwunsch an:
1. Platz: Katharina Z.
2. Platz: Doreen

Bitte sendet mir eine Email mit Euren Kontaktdaten an jitka@bluebottles.net
Dann gehen die beiden Päckchen direkt auf den Weg zu Euch! Viele liebe Grüße und einen guten Start in die Woche, Eure Jitka.

6 Kommentare bei „Mitbringsel aus Wollresten stricken – mit Verlosung!“

  1. Na das sind ja originelle Ideen – vielen Dank dafür!

  2. Hallo Jitka, ich würde auch gern an der Verlosung telnehmen, meine Tochter würde sich sehr über so ein Puppensäckchen freuen. LG Susann

  3. Huhu
    das ist ja mal niedlich. Schöne Ideen. Da bin ich doch gern dabei.
    Lg Katharina Z.

  4. Hallo, ich mache auch mit, das sind tolle Handarbeiten . Herzlichen Gruß, Maria

  5. Supertolle Anleitungen, macht Spaß dies nachzuarbeiten

  6. … [Trackback]

    […] Read More here: bluebottles.net/2016/02/02/mitbringsel-aus-wollresten-stricken-mit-verlosung/ […]

Schreibe einen Kommentar

*