Abgelenkt

Leider habe ich es nicht geschafft, ein tägliches Adventskalender-Update zu posten, wie ich eigentlich vor hatte. Das liegt einerseits daran, dass ich ein kurzzeitiges technisches Problem mit der Bildbearbeitung hatte, mehr noch allerdings daran, dass ich gerade in einer intensiven Phase von Beziehungsarbeit mit mir sehr nahe stehenden Personen stecke.

Ich möchte nicht zu viel über diese emotional anstrengende Arbeit schreiben, da ich niemandem zu nahe treten möchte. Aber ich kann für mich sagen, dass ich sehr deutlich spüre, wie sich meine eigenen Fähigkeiten in Sachen Reflektion und Klärung über die letzten Jahre sehr verändert haben. Ich bin mutiger geworden, für mein Bedürfnis nach wahrer Begegnung und ehrlicher Offenheit einzutreten. Ich bin entschlossener geworden, wenn ich spüre, dass ich Klärung brauche und eine oberflächliche Aussprache nicht ausreicht, um vorhandene Konflikte zu beseitigen. Und ich habe die professionelle Unterstützung durch geschulte Begleiter_*innen kennen und schätzen gelernt, weshalb ich auf diese Ressource auch in der aktuellen Situation zurück greife.

advent26

Nebenbei versuche ich für G hier Normalität zu leben und die freundlichen Elfen haben nur an ein oder zwei Tagen vorgezogen, nicht zu erscheinen. An den anderen Tagen ging das fröhliche Treiben hier natürlich weiter, angefangen beim Schuhe putzen und morgendlicher Nikolausüberraschung…

advent27

… über ausgiebige Sessions mit Fenstermalfarben …

advent28

… Experimente mit farbiger und duftender Knete nach diesem Rezept:

  • 2 Einheiten Mehl
  • 1/2 Einheit Salz
  • 1 bis 1 1/2 Einheiten kochendes Wasser
  • 1-2 TL Pflanzenöl
  • 1-2 TL Backnatron
  • Optional: Lebensmittelfarbe
  •  Optional: Ätherische Öle

Die trockenen Zutaten zusammen geben, Farbe und Öle in das kochende Wasser rühren und mit den anderen Zutaten vermengen, bis eine weiche, nicht mehr klebrige Masse entsteht.
Sollte die Knete mit der Zeit etwas austrocknen (Aufbewahrung empfiehlt sich in einem Glas oder einer Tuppabox mit Deckel) kann man diese mit angefeuchteten Händen nochmal durchkneten. Falls sie zu klebrig wird, sollte man noch mal etwas Mehl hinein arbeiten. Die Knete ist super angenehm zum Verarbeiten und hält etwa 3-6 Monate, bevor sie ihre Geschmeidigkeit gänzlich verliert.

advent29

Und gestern dann die Vorbereitungen für die Weihnachtsfeier im Kinderladen. Denn unseren Erzieherinnen möchte ich wenigstens mit einer kleinen Geste zeigen, wie glücklich wir darüber sind, diesen Kinderladen gefunden zu haben. Die Zeit der Eingewöhnung war ja nicht ganz so leicht für mich, aber dank der großartigen Begleitung konnten wir durch diese turbulente Zeit kommen und haben jetzt ein richtiges Kindergartenkind.

advent30

Ich hoffe sehr, dass ich in den nächsten Tagen wieder etwas mehr zum Dokumentieren der Elfenzeit komme, vorausgesetzt ich kann den anderen Prozess endlich in konstruktive Bahnen lenken. Ich wünsche euch eine angenehme Woche!

Schreibe einen Kommentar

*