Vogelfutter selbst herstellen

»Niemals fand ich Menschenliebe, wo keine Tierliebe war. [… ]«

Prof. Konrad Lorenz (1903-1989)

Wir haben es gut: wir können uns drinnen ein gemütliches Heim schaffen, die Heizung aufdrehen, den Kühlschrank jederzeit mit neuen Lebensmitteln bestücken. Die Vöglein da draußen können dies nicht. Und in einer zunehmend vom Menschen zerstörten und bebauten Welt finden viele Wesen kaum noch genug zu fressen, um gut über den Winter zu kommen. Ein kleiner Schritt ist vielleicht unser Versuch, den Vögeln in unserer Nachbarschaft einen kleinen Festschmaus zu bereiten, solange bis der Winter den Rückzug antritt.

advent17

Das dachten sich auch unsere freundlichen Weihnachtselfen und brachten G gestern ein Vogelfutter-Set zum selber machen mit. Ganz aufgeregt ging der Kleine ans Werk: “ It – Hamm – Piiieeep.“ Was soviel heißt wie: ICH mache FUTTER für die VÖGEL.

advent16

Ich habe ungeschrotetes Korn (Hafer, Dinkel o.ä.) und flüssiges Kokosfett verwendet. Letzteres ist zwar recht teuer und sicher nicht das regionalste aller Produkte, dafür hat es aber die perfekten Eigenschaften für die Aktion und duftet einfach herrlich.

advent18

Das Schöne an diesem Rezept ist, dass G fast alles alleine machen konnte, vom Eingießen …

advent19

… und Schütten …

advent20

… über das Rühren…

advent21

… bis zum Löffeln in die Förmchen.

advent22

Jetzt wünsche ich den Piepmätzen da draußen frohes Schmausen!

advent23

Schreibe einen Kommentar

*