Unter dem Meer: Oktopus stricken Tutorial

Ich hab’s schon wieder getan! Meiner Stricklust nachgegeben, dafür Material neu gekauft, somit wertvolle Ressourcen ver(sch)wendet. Und ich habe bezüglich des Strickens für mich eine Entscheidung getroffen: Es macht mir so viel Freude und gibt mir so wahnsinnig viel, mit den Nadeln zu arbeiten, dass ich ab sofort meine Gewissensbisse darüber abstelle. Ein für allemal.

Ich suche alle Materialien sehr bewusst aus und stricke nicht allein um des Strickens Willen, als Beschäftigungstherapie oder so. Aber wenn sich eine passende Gelegenheit ergibt, akzeptiere ich diese Leidenschaft als etwas Gutes und einen wichtigen Teil von mir, ohne mich jedesmal in moralischen Tiefen selbst zu zerfleischen (denn dazu neige ich ja eh zu sehr).

Aber keine Sorge, jetzt höre ich auf mit dem anstrengenden Vorspiel, jetzt wird es ganz schnell praktisch.

Mein Söhnchen steckt bereits seit einigen Monaten total im Unter-Wasser-Thema drin. Und vor allem Kraken fesseln sein Interesse sehr. Von daher war ich auch nicht direkt überrascht, als er mich bat, ihm einen Oktopus zu stricken.

Ich stellte mir das Ganze nicht sonderlich schwierig vor und begab mich auf die Suche nach einer passenden Anleitung. Ich merkte sofort: Wer häkeln kann, ist klar im Vorteil. Denn da gibt es unzählige Möglichkeiten. Strickanleitungen hingegen waren bei Kuscheltieren, besonders so extravaganten wie einem Tintenfisch, nicht so leicht zu finden.

Ich wurde auf einer englischen Seite fündig. Schnell erkannte ich beim Reinlesen, dass ich mir einige neue Techniken würde aneignen müssen. Aber ehrlich gesagt, liebe ich gerade diese Herausforderung und das Lernen von neuen Fertigkeiten. Also besorgte ich mir die Wolle und legte los.

Um auch den deutschsprachigen Tiefseekünstler*innen unter euch den Zugang zu diesem Tutorial zu erleichtern, gibt es deshalb hier jetzt die von mir übersetzte Version inklusive einiger Bilder. Denn diese habe ich während des Arbeitens an meinem Pulpo so manches Mal schmerzlich vermisst.

Verwendetes Material

  • Garn in einer Stärke von ca. 150m/50g
    400g Hauptfarbe für den Oberkörper (blau)                                                                                             250g Bauch-/Unterseite (grau)
  • 5 Stricknadeln und 1 Paar Rundstricknadeln Stärke 3 oder 3,5 oder 4
  • Reihenzähler
  • Markierungsfaden
  • Füllmasse, in meinem Fall 100% Baumwolle als Flocken und als Strang (für die Tentakel)
  • Augen ca. 2 cm Durchmesser oder alternativ passende Knöpfe

Das Garn wird für den gesamten Körper und auch bei den Tentakeln doppelt genommen. Ausnahme: Die Augenlider werden nur mit einfach genommenem Garn gestrickt.

Der Krakenkörper


Mit dem doppelt gehaltenen Garn (2 Knäuel im Einsatz) werden zunächst 4 Maschen angeschlagen. Diese werden direkt auf 4 Nadeln verteilt, es wird nämlich in Runden gestrickt.

Vorsicht beim Verteilen, dass die Maschen sich nicht verdrehen.

Hier geht’s zum Kurzvideo für die Zunahme kfb = 2 Maschen aus einer herausstricken.

Reihe 1: Kfb 4 mal = 8 Maschen

Reihe 2: Kfb 8 mal = 16 Maschen

Reihe 3 und alle weiteren ungeraden Reihen: glatt rechts stricken

Reihe 4: [1 Masche rechts, kfb] 8 mal =  24 Maschen

Reihe 6: [2 Maschen rechts, kfb] 8 mal =  32 Maschen

Reihe 8: [3 Maschen rechts, kfb] 8 mal =  40 Maschen

Reihe 10: [4 Maschen rechts, kfb] 8 mal =  48 Maschen

Reihe 12: [5 Maschen rechts, kfb] 8 mal =  56 Maschen

Reihe 14: [6 Maschen rechts, kfb] 8 mal =  64 Maschen

Reihe 16: glatt rechts

Reihe 18: [7 Maschen rechts, kfb] 8 mal =  72 Maschen

Reihe 20: [8 Maschen rechts, kfb] 8 mal =  80 Maschen

Reihe 22: glatt rechts

Reihe 24: [9 Maschen rechts, kfb] 8 mal =  88 Maschen

Reihe 26: [10 Maschen rechts, kfb] 8 mal =  96 Maschen

Reihe 28: glatt rechts

Reihe 30: [11 Maschen rechts, kfb] 8 mal =  104 Maschen

Reihe 32: glatt rechts

Reihe 34: [12 Maschen rechts, kfb] 8 mal =  112 Maschen

Ab jetzt ist es auch möglich, mit der Rundstricknadel weiter zu machen.

21 Runden glatt rechts

Hier geht’s zum Kurzvideo für die Abnahmen ssk = 2 Maschen durch Abheben zusammenstricken und k2tog = 2 Maschen rechts zusammenstricken

Reihe 56: [Ssk, 24 Maschen rechts, k2tog] 4 mal = 104 Maschen

5 Runden 6 Runden glatt rechts

Reihe 63: [Ssk, 22 Maschen rechts, k2tog] 4 mal = 96 Maschen

4 Runden 5 Runden glatt rechts

Reihe 69: [Ssk,20 Maschen rechts, k2tog] 4 mal = 88 Maschen

3 Runden glatt rechts

Reihe 73: [Ssk, 18 Maschen rechts, k2tog] 4 mal = 80 Maschen

4 Runden glatt rechts

Reihe 78: [Ssk, 16 Maschen rechts, k2tog] 4 mal = 72 Maschen

4 Runden glatt rechts

Reihe 83: [Ssk, 14 Maschen rechts, k2tog] 4 mal = 64 Maschen

4 Runden glatt rechts

Reihe 88: [Ssk, 12 Maschen rechts, k2tog] 4 mal = 56 Maschen

3 Runden glatt rechts

Die Augenwülste

Hier geht’s zum Kurzvideo für die Zunahme m1 = 1 Masche aus dem Querfaden aufnehmen

Reihe 92: [5 Maschen rechts , m1, 4 Maschen rechts, m1, 5 Maschen rechts] 4 mal = 64 Maschen

Reihe 93: glatt rechts

Reihe 94: [4 Maschen rechts , m1, 8 Maschen rechts, m1, 4 Maschen rechts] 4 mal = 72 Maschen

Reihe 95: glatt rechts

Reihe 96: [3 Maschen rechts , m1, 12 Maschen rechts, m1, 3 Maschen rechts] 4 mal = 80 Maschen

Reihe 97: glatt rechts

Reihe 98: [2 Maschen rechts , m1, 16 Maschen rechts, m1, 2 Maschen rechts] 4 mal = 88 Maschen


Reihe 99: Markierungsfaden einsetzen für die Platzierung der Augen. Glatt rechts stricken.

Reihe 100: glatt rechts

Reihe 101: [2 Maschen rechts, ssk, 14 Maschen rechts , k2tog, 2 Maschen rechts] 4 mal = 80 Maschen  

Reihe 102-103: glatt rechts

Reihe 104: [2 Maschen rechts, ssk, 12 Maschen rechts, k2tog, 2 Maschen rechts] 4 mal = 72 Maschen

Reihe 105: glatt rechts

Reihe 106: [2 Maschen rechts, ssk, 10 Maschen rechts, k2tog, 2 Maschen rechts] 4 mal = 64 Maschen

Reihe 107: glatt rechts

Reihe 108: [2 Maschen rechts, ssk, 8 Maschen rechts, k2tog, 2 Maschen rechts] 4 mal = 56 Maschen

Reihe 109-110: glatt rechts

Reihe 111: [6 Maschen rechts, kfb] 8 mal = 64 Maschen

Reihe 112: glatt rechts

Reihe 113: [7 Maschen rechts, kfb] 8 mal = 72 Maschen

Reihe 114: glatt rechts

Reihe 115: [8 Maschen rechts, kfb] 8 mal = 80 Maschen

Reihe 116: glatt rechts

Reihe 117: [7 Maschen rechts, kfb, 1 Masche rechts, kfb] 8 mal = 96 Maschen

Reihe 118: glatt rechts

Reihe 119: [7 Maschen rechts, kfb, 3 Maschen, kfb] 8 mal = 112 Maschen

Nun werden alle Maschen stillgelegt, das geht auf einer Rundnadel oder einem Fadenstück.

Die Augenlieder (4 Stück)

Die Augenlider werden mit nur einfach genommenem Garn gestrickt. Es ist empfehlenswert, dafür eine Nadelgröße niedriger zu benutzen.

10 Maschen anschlagen und dabei ca. 25 cm als Fadenende belassen.

Reihe 1 [Vorderseite]: Rechte Maschen

Reihe 2 [Rückseite]: Linke Maschen

Reihe 3 [Vorderseite]: Ssk, 6 Maschen rechts, k2tog = 8 Maschen

Reihe 4 [Rückseite]: Linke Maschen

Reihe 5 [Vorderseite]: Ssk, 4 Maschen rechts, k2tog = 6 Maschen

Reihe 6 [Rückseite]: Linke Maschen

Locker abketten und auch an diesem Ende ca. 25 cm Fadenende übrig lassen.

Lege jeweils zwei Augenlidstücke einander gegenüber, die breitere (Anschlag-)Seite einander zugewandt. So bilden sie zwei Seiten eines „Kreises“.

Diese Stücke werden jetzt an den korrespondierenden Außenecken („Augenwinkel“) zusammen genäht, aber nur einen halben Zentimeter weit (3-4 Stiche je Augenwinkel). Die Fadenenden vernähen, aber noch dran lassen! Bei Bedarf vorsichtig mit dem Dampfbügeleisen glätten.

Suche (und finde *haha*) die Markierung in der 99. Reihe. Diese zeigt die horizontale Platzierung der Augen an. Setze die Augen einander direkt gegenüber, ca. 1,5 cm unterhalb der Augenbrauenwülste.

Dann werden die Augen befestigt und direkt danach werden die Augenlider darüber genäht. Die über stehenden Fadenenden kommen dabei zum Einsatz.


Die Unterseite (Bauch)

Jetzt wird die zweite Farbe verwendet, auch dieses Garn wird wieder doppelt gehalten. Es werden erneut 4 Maschen angeschlagen. Diese werden auf den 4 Nadeln verteilt.

Reihe 1: Kfb 4 mal = 8 Maschen

Reihe 2: Kfb 8 mal = 16 Maschen

Reihe 3:  glatt rechts

Reihe 4: [1 Masche rechts, kfb] 8 mal =  24 Maschen

Reihe 5: [2 Maschen rechts, kfb] 8 mal =  32 Maschen

Reihe 6: glatt rechts

Reihe 7: [3 Maschen rechts, kfb] 8 mal =  40 Maschen

Reihe 8: [4 Maschen rechts, kfb] 8 mal =  48 Maschen

Reihe 9: glatt rechts

Reihe 10: [5 Maschen rechts, kfb] 8 mal =  56 Maschen

Reihe 11: [6 Maschen rechts, kfb] 8 mal =  64 Maschen

Reihe 12: glatt rechts

Reihe 13: [7 Maschen rechts, kfb] 8 mal =  72 Maschen

Reihe 14: [8 Maschen rechts, kfb] 8 mal =  80 Maschen

Reihe 15: glatt rechts

Reihe 16: [9 Maschen rechts, kfb] 8 mal =  88 Maschen

Reihe 17: [10 Maschen rechts, kfb] 8 mal =  96 Maschen

Reihe 18: glatt rechts

Reihe 19: [11 Maschen rechts, kfb] 8 mal =  104 Maschen

Reihe 20: glatt rechts

Reihe 21: [12 Maschen rechts, kfb] 8 mal =  112 Maschen

Reihe 22: glatt rechts

Alle Maschen still legen auf den Nadeln oder einem Fadenstück.

Krake´s Tentakel

Für die Tentakel brauchst du von jeder Farbe einen sogenannten Butterfly.

Hier geht´s zum Kurzvideo für den Butterfly.

Auch dieser wird mit doppeltem Garn aufgewickelt, er wird gleich für die sog. Intarsia-Technik benötigt. Pro Tentakel werden in der Originalanleitung 50 Meter empfohlen. Ich fand das schwierig abzumessen und habe so viel aufgewickelt, wie es bequem möglich war. Im Zweifelsfall muss man halt zwischendurch den Faden wechseln, aber das war eigentlich auch nicht schwieriger als sonst.

Hier geht´s zum Kurzvideo für die Intarsia Technik.

Nun werden die ersten 14 Maschen des Bauches (grau) auf eine Nadel gehoben. Dann kommen die ersten 14 Maschen des Oberkörpers (blau) rechts daneben. Du hast jetzt 28 Maschen auf der Nadel. Die Tentakel werden nicht in Runden, sondern flach gestrickt und am Schluss zusammengenäht.

Die Vorderseite schaut nach oben (rechtes Maschenbild), so dass man mit der Oberfarbe (blau) die neue Reihe ansetzt.

Reihe 1 (Vorderseite): 14 Maschen glatt rechts mit Hauptfarbe (blau), Bauchfarbe (grau) ansetzen und die anderen 14 Maschen glatt rechts stricken.

Reihe 2 (Rückseite): 14 Maschen links (grau), Butterflies übereinander twisten, dann 14 Maschen links (blau) stricken.

Reihe 3-22: Wie gehabt glatt rechtes Maschenbild arbeiten (ungerade Reihen rechte Maschen, gerade Reihen linke Maschen) und dabei die erste Hälfte der Reihe in der Hauptfarbe (blau) und die zweite Hälfte in der Bauchfarbe (grau) stricken. Sorgfältig auf die Intarsia-Drehung der Garnbutterflies achten, damit kein Loch entsteht!

Reihe 23: [Ssk, 10 Maschen rechts, k2tog] 2 mal = 24 Maschen ( 12 je Farbe)

21 Reihen glatt rechtes Maschenbild wie gehabt, Garne verdrehen, wenn sie gewechselt werden.

Reihe 45: [Ssk, 8 Maschen rechts, k2tog] 2 mal = 20 Maschen

21 Reihen glatt rechtes Maschenbild wie gehabt, Garne verdrehen, wenn sie gewechselt werden.

Reihe 67: [Ssk, 6 Maschen rechts, k2tog] 2 mal =  16 Maschen

21 Reihen glatt rechtes Maschenbild wie gehabt, Garne verdrehen, wenn sie gewechselt werden.

Reihe 89: [Ssk, 4 Maschen rechts, k2tog]. 2 mal = 12 Maschen
21 Reihen glatt rechtes Maschenbild wie gehabt, Garne verdrehen, wenn sie gewechselt werden.

Reihe 111: [Ssk, 2 Maschen rechts, k2tog] 2 mal = 8 Maschen
21 Reihen glatt rechtes Maschenbild wie gehabt, Garne verdrehen, wenn sie gewechselt werden.

Reihe 133: [Ssk, k2tog] 2 mal = 4 Maschen
Reihe 134: [2 links zusammen stricken, Garn langendig abschneiden und durchziehen ] 2 mal

Der erste Tentakel ist fertig, nun gehe zu den nächsten 14 Maschen von Oberkörper und Bauch und wiederhole diese Prozedur für die anderen 7 Tentakel.

Abschluss

Fülle den Krakenkörper jetzt mit den Baumwollflocken, mach ihn nicht zu voll. Der Oktopus sieht am besten aus, wenn er ein wenig hin und her schlabbern kann.

Die Tentakel bekommen einen durchgehenden Baumwollstrang sowie ein wenig Flocken nach Augenmaß als Füllung. Je weiter oben am Körper der Tentakel, desto mehr Füllmaterial verträgt er, da er ja nach oben hin weiter wird.

Zu guter Letzt wird der Tentakel mit dem Matratzenstich zusammen genäht.

Und fertig ist der neue Kuschelpartner für Alt und Jung. Ich bin ehrlich gesagt ganz schön neidisch auf G. Am liebsten hätte ich unseren Pulpo doch selbst für mich alleine behalten…

Die Anleitung stammt im Original von und erschien auf der Website knitty.com

8 Kommentare bei „Unter dem Meer: Oktopus stricken Tutorial“

  1. Ist der toll geworden ?!!!!!!

  2. Hallo 🙂
    ich bin gerade dabei, den Oktopus zu stricken. Mir ist aufgefallen, dass in der Anleitung nach Reihe 56 5 Runden rechts und dann in der Reihe 63 weitergestrickt werden soll. 56+5 sind aber 61 und Du schreibst Reihe 63. Dadurch sind alle folgenden Reihenangaben natürlich anders. Ich habe das ignoriert, weil ja von der Maschenanzahl alles passt. Aber jetzt ist mir aufgefallen, dass Du hinter der Angabe, die in Klammern steht, immer erst 8 mal geschrieben hast und ab Reihe 63 (bei mir 61) steht dann 4 mal. Obwohl ich den Angaben in den Klammern gefolgt bin, ergab sich am Ende immer die von Dir genannte Maschenanzahl, die am Ende hinter dem = Zeichen steht. Da ich jetzt schon ziemlich weit bin, hab ich mich gefragt, ob ich jetzt was übersehen oder nicht richtig gemacht habe. Kannst Du da kurz zu antworten? 😉 Lieben Gruß Karin

    1. Liebe Karin,
      Ich habe jetzt noch mal in die original Anleitung geschaut, da ist der Fehler mit der Reihe 63 tatsächlich so drin, habe ich jetzt gesehen.
      Ich glaube, ich habe damals einfach darüber weggestrickt, also entweder hab ich den Reihenzähler auf die „falsche“ Reihe angepasst oder zwei Reihen mehr rechts weiter gestrickt, da bin ich gerade nicht sicher. Wichtiger als die Reihenzahl ist am Ende tatsächlich die korrekte Maschenanzahl.
      Dass ab Reihe 63 die Sequenz jeweils nur noch 4x statt 8x wiederholt wird, müsste aber stimmen, da ja quasi doppelt so viele Maschen normal abgestrickt werden zwischen den Abnahmen als vorher bei den Zunahmen.
      Ich würde an deiner Stelle weiter machen, um Verwirrung zu vermeiden vielleicht so wie ich die Reihenzahl angleichen, auch wenn’s da an der Stelle dann leider ein wenig „geschummelt“ ist.
      Ich hoffe, ich konnte dir damit helfen! LG Jitka

      1. Liebe Jitka, ich bin es nochmal… vielen Dank für Deine schnelle Rückmeldung. Die Sache mit 8 mal und 4 mal kann irgendwie nicht passen. Ich nehme doch pro Nadel immer 2 Maschen ab. Also 8 insgesamt? Oder bezieht sich die Angabe nicht auf die Maschen pro Nadel, die ab oder zugenommen werden? Und da wäre noch etwas:…Reihe 104 schreibst Du in Klammern (Ssk, 12 Maschen rechts, k2tog, 2 Maschen rechts) = 72 Maschen. Bei der Angabe hinter k2tog müssten 4 Maschen rechts stehen. denn ansonsten passt es nicht. Es sind 18 Maschen bis dahin auf jeder Nadel und nicht 16.
        Ich will kein Klugscheißer sein. Ich finde es eh total toll, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, die Anleitung ins Deutsche zu übersetzen. Ich habe übrigens zur Sicherheit immer Deine Angabe an Maschen, die am Ende vorhanden sein sollen, zur Orientierung genommen. Wenn Du das Endergebnis sehen möchtest, schicke ich Dir gern ein Bild, wenn ich es schaffen sollte, alles hinzubekommen. 😀
        Lieben Gruß
        Karin

  3. Hallo Jitka, in Reihe 111 hab ich noch eine Schwierigkeit….
    da steht in Klammern, (6 Maschen rechts, kfb). Eigentlich müsste hier noch ein zweites Mal kfb in Klammern stehen, um von 56 auf 64 Maschen zu kommen. Ich hab jetzt einfach ein zweites Mal eine Masche verdoppelt, jedoch weiß ich jetzt nicht, ob an der richtigen Stelle. 🙁
    Ich hoffe es fällt nicht auf.

    1. Guten Morgen Karin,
      also ich hab jetzt nochmal versucht, die Probleme zu verstehen und eine Lösung zu finden.

      Die Bezeichnung 4mal bzw. 8 mal bezieht sich auf die Anzahl der Wiederholungen der Sequenz in [Klammern], nicht auf die Anzahl an Maschen, die zu- oder abgenommen werden!
      Darum stimmt es mMn auch mit Reihe 111.
      Man hat 56 Maschen, jede [Sequenz] wird aus 7 Maschen gearbeitet, nämlich [6 Maschen rechts, kfb]
      Wenn man dies 8mal wiederholt, sind es 8 neue Maschen = 64 Maschen.

      Und nun zu Zeile 104: Ja, da habe ich dummerweise wieder einen Flüchtigkeitsfehler aus dem Original abgeschrieben.
      In diesem Abschnitt startet jede [Sequenz] mit 2 Maschen rechts, die wurden hier leider unterschlagen. Durch die fortlaufenden Abnahmen wird die Zahl der Maschen in der Mitte ja bloß immer geringer. Die korrekte Sequenz für Reihe 104 muss also lauten:
      [2 Maschen rechts, Ssk, 12 Maschen rechts, k2tog, 2 Maschen rechts] 4 mal.
      Das bedeutet, aus 80 Maschen (=20 pro Nadel) werden somit 72 Maschen (18 pro Nadel).

      Ich werde wie gesagt, demnächst die ganze Anleitung nochmal durchschauen!
      LG Jitka

  4. Oh je, ich weiß jetzt auch nicht, ob ich dir wirklich weiter helfen kann. Ich kann mich irgendwie nicht erinnern, selbst so Schwierigkeiten gehabt zu haben.
    Ich schau es mir so bald wie möglich noch mal in Ruhe an und werde die Anleitung dann ggf. wohl nochmal überarbeiten müssen. Danke für deine Rückmeldungen, ist ja echt total doof, wenn es nicht hinkommt, dass tut mir sehr leid!
    LG Jitka

  5. Hallo Jitka,
    nachvollziehbar, dass Du Dich nicht mehr erinnerst. Und es muss Dir nicht leid tun. Ich hab ja selbst entschieden, den Oktopus zu stricken. Du bist mir nichts schuldig. Im Gegenteil danke ich Dir, dass Du versucht hast, mein Werk nachzuvollziehen. Ich hab jetzt erstmal so weitergemacht, dass ich immer jeweils auf die Anzahl der Maschen gekommen bin. War etwas schwierig, in den letzten beiden Reihen vor dem Stilllegen (also von Reihe 115 auf 117 und von 117 auf 119) jeweils 16 Maschen pro Reihe zuzunehmen. Aber der Teil des Mister O. ist nun fertig.
    Jetzt bin ich bei den Augen und werde einfach mal sehen, ob am Ende irgendwas komisch aussieht.
    Gruß
    Karin

Schreibe einen Kommentar

*