Zweite Woche Water only

Die zweite Woche meiner Umstellungsphase von Shampoo auf No-poo ist um und meine Haare sind phasenweise richtig gräßlich fettig. An den restlichen Tagen sind sie nur schlimm fettig…

Das Aussehen geht direkt nach dem Bürsten einigermaßen, finde ich. Leider lässt das auch schnell wieder nach, weshalb ich entweder fünfmal am Tag die Bürste schwingen oder eine Tarnkappe tragen muss.

Riechen tun die Haare nicht unangenehm. Das ist nicht das Problem. Dafür juckte es mich in dieser 2. Woche immer mal wieder auf der Kopfhaut.

Woche 2 Tag 6

Ansatz

Gesamtansicht

Ich entschied mich, dem Roggenmehl als Shampooersatz eine Chance zu geben. Angeblich behindert es die Umstellung nicht, kann sogar die Kopfhaut bei den Selbstregulationsprozessen unterstützen.

Ich nahm 2 gehäufte EL feines Roggenmehl und einen ordentlichen Schuß lauwarmes Wasser.


.

Die Paste aufzutragen war ein geil-glibberoides Unterfangen…

Schon cool, mal wieder irgendwas in die Haare reinzuschmieren. Einwirkdauer lag bei ca. 3 Minuten. Aber das Einmassieren dauerte ja auch schon seine Zeit. Lange und gründlich ausspülen ist wichtig!

Das Ergebnis konnte sich auch halbwegs sehen lassen, fand ich:


.

.

.

Mein Fazit zum ersten Roggenmehlwaschgang: Das Haar sieht zwar besser aus, als es sich tatsächlich anfühlt, aber es hat nach 2 Wochen nur Wasser und Bürsten mal wieder ganz gut getan, mir was Pflegendes in die Haare zu kneten.

Ich werde vorerst weiter Water only durchziehen, mir aber alle 1-2 Wochen einen Roggentag genehmigen. Da ich in den letzten zwei Jahren, in denen ich meine Haare nur mit selbstgemachter Seife gewaschen habe, gute Erfahrungen mit Apfelessigspülungen gemacht habe, werde ich das wahrscheinlich dann auch noch mit anwenden. Das Experiment geht also weiter und es geht mir ziemlich gut damit.

Und für den Rest der Umstellungsphase, habe ich es mir noch gegönnt, eine leichte Netzmütze zu stricken. Soviel Luxus brauche ich gerade. Nicht zuletzt, weil es ja HEUTE LOS GEHT UND WIR SEHR BALD WIEDER UNTER MENSCHEN KOMMEN!!!! Update folgt!!!

Hier das Selbstexperiment im Überblick

Schreibe einen Kommentar

*