Spielbuch Seite 11 und 12

G´s Spielebuch, welches gut eingepackt in dem Stapel mitzunehmender Sachen versteckt ist, hat insgesamt 6 Doppelseiten, also 12 verschiedene Bilder zum Spielen und Entdecken. Vorgestern hat G nach längerer Zeit mal wieder gefragt, wann es denn endlich fertig wird und ich geriet ein wenig ins Rumdrucksen. Am Ende sind´s die Elfen gewesen, die es höchstwahrscheinlich mitgenommen haben, um es fertig zu zaubern…

Seite 11: Auf hoher See
Inspiriert von TomToy

Die Segel sind mit Schnürsenkeln zusammen gebunden, hier können kleine Finger Schleifebinden üben, wenn sie wollen!

Den Rettungsring vom Haken zu kriegen ist selbst für große Hände nicht ganz einfach. Ein super Training also für die kindliche oder elterliche Feinmotorik.

Eine kleine Perle darf in der Muschel auch nicht fehlen.

Ist der Seestern nicht einfach zum Knutschen geworden?!

Und endlich kann Klein-G mal seine Flossen und Taucherausrüstung anziehen. Wenn er nach seinem Vater kommt, ist er dann aus dem Wasser nicht mehr raus zu bekommen!

Seite 12: Wäschekammer
Inspiriert von ImagineOurLife und TomToy

Früh übt sich, oder was? Gebt es zu, bei diesen süßen Söckchen kriegt ihr auch Lust, die Wäsche zu machen!

Die Waschmaschine lässt sich mit einem eingenähten Magneten verschließen. Das Stromkabel hält per Klettband.

Es gibt genug Mini-Wäscheklammern, um die ganze Ladung aufzuhängen.

Unser echter Wäschekorb ist selten so leer wie dieses Modell hier. Ich glaube, er hat über die Jahre seinen Boden verloren, ich habe ihn jedenfalls schon lange nicht mehr gesehen :o(

So, das war´s mit der kleinen Führung durch G´s neues Spielebuch. Hat es euch gefallen? Habt ihr Fragen? Freut Euch jetzt auf das versprochene Tutorial: ein großes Quiet Book Cover mit Griffen und Knopfverschluss!

Schreibe einen Kommentar

*