Schwer beschäftigt: im Kleinanzeigen-Rausch

Habe ich schon erwähnt, wie sehr ich die Ebay-Kleinanzeigen liebe? Ich glaube schon. Aber jetzt wird es noch besser. Momentan verbringe ich einen nicht unwesentlichen Teil meiner kinderfreien Zeit damit, unsere Babyklamotten zu sichten, zu katalogisieren, zu fotografieren und in Anzeigenformat zu bringen. Ich gebe zu, der Kosten-Nutzen-Faktor spielt nicht die allergrößte Rolle, aber wenigstens bin ich hochaktiv im Second-Hand-Universum.

Artikel 047 (3)

Wenn man so seinen Auswanderertraum vor sich hin träumt, kommen Fragen nach Umzugskosten, Containervermietung und Zwischenlagerung von Zeugs automatisch auf. Von daher werde ich in den nächsten Wochen (und Monaten) versuchen, so viele Dinge wie möglich loszuwerden, die wir wahrscheinlich oder sicher nie wieder oder zumindest nicht in naher Zukunft wieder brauchen könnten. Meinem Mann rollen sich schon jetzt die Zehennägel nach oben. Mit seiner „Hat-man-schon-mal-da“-Mentalität ist Uneinigkeit vorprogrammiert. Aber wie ich gerade feststellen musste, sind wir bald 9 Jahre ein Paar. Das geht sicher nicht gut, wenn man sich nicht eine ordentliche Portion an Kompromissfähigkeit (oder in T´s Fall Leidensfähigkeit *g*) erarbeitet hat.

Artikel 012 (1)

Ich hatte gehofft, dass sich vielleicht ein paar mehr Leute aus der Umgebung melden und die Sachen direkt selbst abholen würden. Als wir vor unserem letzten Umzug einige Möbelstücke verkauften, war die Selbstabholerquote logischerweise bei 100 %. Nun gehen die Sachen in Sammelpäckchen per Post auf die Reise. Ob dies nun all die Bemühungen zunichte macht, Materialien, Energie und Menschenwürde zu schonen, die durch Neuherstellung in den diversen Ländern der Kleiderindustrie ausgebeutet wurde, weiß ich -mal wieder- nicht genau zu beantworten. Seufz. Ein bißchen mehr Austausch mit Gleichgesinnten (mit besseren Recherche-Fähigkeiten) wäre an dieser Stelle sicher nützlich.

Artikel 038 (5)

Ich bin gespannt, was am Ende des Jahres hier noch übrig bleiben wird, um die Verlagerung ans andere Ende der Welt auf sich zu nehmen. G´s erste Krabbelschühchen jedenfalls nicht…

Artikel 003 (1)

Schreibe einen Kommentar

*