Englisch für Hebammen

Neuseeland ist seit eh und je ein Einwandererland und als solches hat es eine wirklich harte Einwandererpolitik. Wer eine Chance auf einen Neuanfang als Fachkraft (Skilled Migrant Category) hier haben möchte, sollte neben dem passenden Alter (nicht älter als 55 Jahre), einem guten Gesundheitszustand (keine schweren, chronischen Erkrankungen, Übergewicht etc.) auch einen guten Charakter, eine der benötigten beruflichen Qualifikationen sowie gehobene Englischkenntnisse mitbringen.

nz flag01

Da Ende diesen Jahres der IELTS für uns ansteht und wir beide 7.5 von möglichen 9 Punkten in allen 4 Kategorien erreichen müssen, steht hier seit einigen Wochen das Englischlernen auf der Tagesordnung. Die Testinhalte und Übungsaufgaben liegen schon auf meinem Computer für die heiße Phase bereit.
Zunächst versuchen wir allerdings über etwas angenehmere Wege unsere Sprachkenntnisse aufzubessern.

Wann immer T abends zu Hause ist, schauen wir unser „Schulfernsehen“. Das heißt, bei uns laufen nur noch englische Filme oder Serien. Darüber hinaus lese ich viele englische Bücher, besuche englische Websites und Blogs bei meinen Recherchen rund ums Auswandern. Im Auto schalte ich 94,8 BBC oder 104,1 NPR Berlin ein oder versuche die Songtexte zu verstehen, wenn ich mir mal eine kleine Musikpause gönne. Ach, und nicht zu vergessen, dieser Blog, den ich von Anfang an auch in Englisch schreibe.

englishformidwives01

Und nun hat endlich auch mein Sprachkurs „English for midwives“ angefangen. Dieser wird an 5 Terminen, verteilt über ein Dreiviertel Jahr, statt finden. Der erste Block startete schon recht viel versprechend. Ich genieße jede Möglichkeit, in Englisch zu kommunizieren und wenn das dann auch noch fachlich bezogen auf die Hebammenarbeit passiert, ist das natürlich das Nonplusultra.

englishformidwives02

Die Dozentin lebt seit mehreren Jahren in den UK und hat mir den Tip gegeben, nach einer Jobagentur in England zu suchen, welche medizinische Fachkräfte nach Übersee vermitteln. Auf diese Weise könnte ich es leichter mit meiner (noch fraglichen) Berufsanerkennung haben. Der Traum wäre es natürlich, wenn solch eine Firma sogar finanzielle Unterstützung für die Auswanderung anbietet. Aber so weit sind wir noch nicht in die Materie eingestiegen und ich will mir diesbezüglich auch lieber nicht zu große Hoffnungen machen. Aber wer weiß… vielleicht haben wir ja Glück und es fügt sich alles genau zusammen mit unseren Plänen und den Möglichkeiten, die da auf uns warten. Wir sind gespannt!

2 Kommentare bei „Englisch für Hebammen“

  1. Wann und wo sind diese Kurse?

    1. Hallo Jana, ich habe sie über die Website vom DHV gebucht. http://www.hebammenverband.de
      Beste Grüße
      Jitka

Schreibe einen Kommentar

*