Die Einweichlüge

Kennt Ihr dieses Bild einer typischen Studenten-WG-Küche? Ich meine vor allem den unübersehbaren Stapel an ungewaschenem Geschirr, am besten eine ganze Handvoll Töpfe und Pfannen, in denen eine unappetitliche, braune Suppe vor sich hin steht und stinkt. Prokrastination vom Feinsten. Nach dem Motto: „Ich wasch es später ab, das muss erst noch ´ne Weile einweichen.“

Die Bewegung wächst!

Wieso? Weshalb? Warum? Wer nicht fragt bleibt dumm. In meinem Kopf schwirren Tausende von Fragen und leider noch so wenig antworten. Die gute Nachricht ist, dass es mir damit nicht alleine so geht. Wer sich ernsthaft auf die Suche nach alternativen Gesellschaftsformen macht, stößt sehr schnell auf einen Zeitgeist rund um Nachhaltigkeit, Konsumverweigerung, Geldfreies Leben, […]

Gedanken über Gemeinschaftsbildung

Ausgelöst durch einen spannenden Konflikt mit mehreren Personen in unserem Kinderladen habe ich in den letzten Tagen mal wieder ein wenig mehr über Gemeinschaft nachgedacht. Aber schon seit ich mich mit der Frage auseinander setze, wie ich gerne den Rest meines Lebens verbringen möchte, komme ich immer wieder zu dem zentralen Punkt der Gemeinschaftsbildung zurück.