Nachlese Erntefest

Das Bauerngartenjahr hat seinen Zenit überschritten. Es wird zwar noch weiter gearbeitet und geerntet (zum Beispiel Mais, Tomaten, Bohnen, Sellerie, Gurken, Zucchini, Kürbis, Brokkoli, Salat, Pastinaken), aber es ist bereits spürbar Ruhe auf dem Acker eingekehrt. Ein guter Zeitpunkt, das Erntefest zu begehen!

Schöne, neue Welt

In den letzten Tagen habe ich mal wieder etwas Zeit gehabt, im Internet zu surfen und auf all den tollen Blogs und Webseiten der Weltverbesserer_*innen zu stöbern. Ich habe viele Texte und Videos gefunden, die mich in meinem Weg absolut bestärken, weitere Facetten von Nachhaltigkeit aufdecken und mich motivieren, dran zu bleiben und auf keinen […]

Hitze, Regression und ein Rezept für Hafermilch

Ende Juni fing es an: die Hafermilchphase. G war noch nie der ausgeprägteste Esser, aber nach dem Abstillen im März und einer recht intensiven Flaschenphase in den ersten Wochen danach, hatten wir den Milchkonsum bereits auf ca. 2 Flaschen am Tag reduzieren können. Meist gab es zum Mittagsschlaf -wenn nötig- eine Portion Hafermilch und abends […]

Herz gegen Kopf: mein persönliches Eingewöhnungsdilemma

Der Grund, warum ich hier schon seit einiger Zeit nicht zum Schreiben gekommen bin, ist einfach zu benennen: Die Eingewöhnung in den Kinderladen hat mehr Kraft und Energie gekostet, als ich es vorher vermutet hätte. Aber glücklicherweise setzt jetzt langsam etwas Entspannung ein und ich nutze die ersten freien Minuten für ein Update meines Blogs.

Ich will zelten wollen!!!

Heute offenbare ich einen dunklen Abgrund meiner Persönlichkeit – zugegeben, für meine Freunde ist es ein offenes Geheimnis, aber wer neu hier ist, könnte schnell den Eindruck gewinnen, dass ich eine total taffe Outdoor-Braut mit grünem Daumen und allzeit gepacktem Biwak im Kofferraum bin. Dem ist leider (noch) überhaupt nicht so, aber genau darum geht […]

Übungen des täglichen Lebens: Gemüse putzen

Ein wichtiger Aspekt im Umgang mit unserem Kind, ist die Einbeziehung in die alltäglichen Tätigkeiten. Je kleiner unser Junge war, desto schwieriger fand ich es, die Umgebung angemessen vorzubereiten und das Equipment auszusuchen, so dass G wirklich auch etwas damit anfangen konnte und nicht nur ein riesiges Chaos veranstaltete (was für ihn selbst sicherlich immer […]