Berlin, mein Herz ist in Berlin

Ich habe lange mit mir gehadert, ob ich es nicht doch irgendwie möglich machen sollte, am Samstag nach Berlin zu fahren. Der Kopf sagt Ja, aber der Bauch entschied sich für das Nein.

Ich glaube, jeder einzelne muss in diesen besonderen Tagen und Wochen, in denen weltweit Geschichte geschrieben wird, für sich entscheiden, wo er in diesem Leben steht, mit welchen Kräften er sich verbündet und wie er für das Erreichen seiner Ziele agiert. Ich habe auf der geistigen Ebene ganz klar meine Ausrichtung gefunden, sie strahlt voller Energie für Wahrheit, Freiheit, Frieden, Liebe und Gerechtigkeit.

Ich besuche regelmäßig die Demonstrationen hier im Landkreis, aber nach Berlin zu reisen mit den beiden Kleinen, sei es im Auto oder in der Bahn, traue ich mir kräftemäßig einfach gerade nicht zu.

Ich hoffe aber, dass viele, noch viel mehr als am 01.08. zur Demo gehen. Es soll eine Welle der Veränderung und der Umwälzung durch Berlin rollen am Samstag, ich werde mit meinem Herzen bei euch sein.

Für unsere Kinder.

Für unsere Zukunft.

Für den Weltfrieden.

Für Eigenverantwortung, Souveränität und ein freies Deutschland!

2 Kommentare bei „Berlin, mein Herz ist in Berlin“

  1. Ein guter Kommentar: https://www.sueddeutsche.de/politik/coronavirus-berlin-demonstration-covid-19-1.5014513
    und ein gutes Video dazu, warum man NICHT nach Berlin fahren sollte (wurde nach der ersten Demo gedreht):
    https://youtu.be/Y-vIqD2aLYw
    Und zum Überlegen, wie es Menschen geht, die um andere fürchten wegen Corona:
    https://fadenspielundfingerwerk.de/2020/08/29/wechselhaft/ (zweite Hälfte des Textes).

    Liebe Jitka, ich habe Deinen Blog immer gern gelesen und viele Anregungen mitgenommen. Aber wenn ich Dein erstverlinktes Lied höre „sie wollen uns unsere Würde nehmen“ – echt jetzt? Wegen Stoffmasken? Weil wir Abstand halten zum anderen um die Schwachen in der Gesellschaft zu schützen? „Für die Freiheit“? Und dafür mit Rechten auf die Straße gehen, die den Krieg verherrlichen? Und ganz entschieden was gegen Flüchtende und Andersdenkende haben? Im zweiten Video „Lass Deine Kinder wieder frei“? Meine sind die ganze Zeit schon frei. In einem freien Land. Wir leben nicht in Belarus, in denen man mal kurz mit dem Leben und seiner Freiheit bezahlen kann für sein Demonstrationsrecht. Oder in Brasilien, wo es die Regierung nicht schafft, seine Einwohner zu schützen und Maßnahmen zur EIndämmung des Virus beschliesst (https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/sendung/brasilien-corona-hotspot-amazonas-100.html) .

    Es sind keine einfachen Zeiten, aber wir haben nun mal ein Virus unter uns, das neu ist und eben viel schlimmer als eine altbekannte Grippe ist (Erschöpfungszustände und andere Folgeschäden sind noch gar nicht richtig erforscht, das kommt jetzt erst so allmählich raus)! Und wenn Dir die Erklärungen für den Lockdown von den Politikern nicht reichen (dritter Link von Dir) dann hör dir mal den Podcast von Drosten durch. Das ist ein Wissenschaftler, der sich mit dem Virus auskennt und es erforscht – und kein Hausarzt, der halt auch ne Meinung hat (zum Thema wie man gute Wissenschaftler erkennt u.a. https://youtu.be/u439pm8uYSk)

    Und zum Schluß: die Einladung für die Demo hat die Flagge des Deutschen Reiches als Hintergrund. Das deutsche Reich, das in der Kolonialzeit einige Völkermorde begangen und Kriege angefangen hat (dazu auch https://www.deutschlandfunk.de/reichsflaggen-vor-dem-bundestag-symbolpolitische-flanke-ist.691.de.html?dram:article_id=483295). Immer gut überlegen, an wessen Seite man sich stellt.

    Es würde mich sehr freuen, wenn Du aufwachst und die Gefahr erkennst, die davon ausgeht, mit Rechten gemeinsame Sache zu machen. Sei ein Vorbild für Deine Kinder!

    1. Liebe Lea,
      danke dir für deine Sicht auf die Dinge. Ja, sie ist in etwa diametral zu meinem Blickwinkel, nicht wahr? 😉
      Aber ist nun deiner richtig? Ist es meiner? Woher kannst du das mit solch einer Gewissheit sagen? Wie beurteilst du, welche Informationen glaubwürdig und wahrhaftig sind und welche Lügen?

      Alle Quellen, die du angibst, sind für mich nicht glaubwürdig. Und über den „neuen, gefährlichen Virus“ habe ich, glaube ich, bereits gut gezeigt, wie ich die Sache einschätze.

      Ich sehe mich Seite an Seite mit hunderttausenden, weltweit sogar Millionen von Menschen, die sich friedlich für einen Systemwechsel einsetzen, um unseren Kindern und den Schwächsten der Gesellschaft ein Leben in Freiheit, Würde, Menschlichkeit, Frieden und Liebe zu ermöglichen. Ich kann daran nichts schlechtes erkennen. Hier ein Einblick, mit wem ich mich verbunden fühle: https://www.youtube.com/watch?time_continue=16&v=VEZ9RyzMFj0&feature=emb_logo

      Wenn du denkst, ich würde mich in irgendeiner Weise mit „rechtem Gedankengut“ solidarisieren, dann ist das wohl so. Ich weiss es besser :o)

      Gehe in Frieden als Leserin dieses Blogs, jeder muss es mit seinem Gewissen vereinbaren, was er tut. Denn nur unsere innere Haltung, unsre Gedanken, Worte und unsere Taten können wir kontrollieren. Und damit erschaffen wir die Welt, in der unsere Kinder morgen leben.

      Liebevoll
      Jitka

Schreibe einen Kommentar zu jitka Antworten abbrechen

*